D&O-Versicherung

Umfassende Absicherung für Entscheider

Führungskräfte eines Unternehmens tragen ein großes persönliches Risiko – unabhängig davon, ob sie eine große Kapitalgesellschaft oder ein Mittelstandsunternehmen leiten. Auch Tätigkeiten in Non-Profit-Organisationen, zum Beispiel in Stiftungen oder Freizeitvereinen bergen hohe Risiken, denen sich die Betroffenen oft nicht bewusst sind. Mit einer D&O-Versicherung gilt die Absicherung unabhängig von den Entscheidungen des Unternehmens.

D&O-Versicherung im Überblick

Unternehmensunabhängige Absicherung für Manager und Entscheider

Ob als Geschäftsleiter, Mitglied eines Aufsichtsgremiums oder als leitender Angestellter: Ihre Entscheidungen haben Folgen. Doch selbst ein hohes Maß an Erfahrung und Pflichtbewusstsein schützt nicht vor Fehlern oder Schadenersatzforderungen, für die Sie mit Ihrem Privatvermögen haften, selbst als GmbH-Geschäftsführer. Mit einer persönlichen D&O-Versicherung lässt sich das vermeiden.

Die Versicherung für Führungskräfte

Eine D&O-Versicherung kann für alle Führungskräfte von Kapitalgesellschaften, Genossenschaften, Vereinen, Verbänden, Kammern, Stiftungen oder Personengesellschaften abgeschlossen werden. Dazu gehören:

  • Vorstandsmitglieder und Geschäftsführung,
  • Aufsichtsrat, Beirat, Verwaltungsrat,
  • Generalbevollmächtige, Prokuristen und leitende Angestellte,
  • Kuratorium,
  • besonders beauftragte Angestellte, zum Beispiel Compliance- oder Datenschutzbeauftragte.

Die Versicherungsprämie trägt das Unternehmen.